Croci e Fasci

Croci e Fasci
Der italienische Kirchenbau in der Zeit des Faschismus

DOI: 10.5445/IR/1000071873  | 2017-04-25, 1.150 Seiten + 445 Bildseiten, 1.890 Abb.

ABSTRACT

10.5445IR1000071873_cover

Die Zeit von 1919 bis 1945 ist in Italien geprägt vom politischen und gesellschaftlichen Ringen um eine neue Ordnung. Dabei erweist sich die Herrschaftspraxis des von Mussolini 1922 installierten faschistischen Regimes als Metrum der Entwicklungen. Trotz seiner heterogenen Ideologie gelingt dem mussolinischen Faschismus die Etablierung und Konsolidierung einer neuen Wirklichkeit, zu der auch die Verständigung mit der katholischen Kirche gehört. Diese Verständigung schafft wiederum die Voraussetzungen für eine im italienischen Einheitsstaat bislang beispiellose kirchenbauliche Expansion. Zugleich ist die Auseinandersetzung mit den Fragen einer zeitgemäßen repräsentativen Architektur sowohl dem Regime als auch der Kirche gemein.

Im Spannungsfeld erhitzter Debatten, progressiver und traditionsverbundener Denkweisen, entfaltet sich die wechselvolle Geschichte der Suche nach einem neuen, der Lebenswirklichkeit des 20. Jahrhunderts angemessenen katholischen Kirchenbau. Unter dem begünstigenden Eindruck der faschistischen Architekturpolitik profitiert die kirchenbauliche Entwicklung von der Neuausrichtung der architektonischen Gemengelage, so dass sich schließlich ein Kirchenbau verfestigt, der die typische Verlustempfindlichkeit der Kirche überwindet und heute als Mittler zwischen der Kontinuität jahrhundertealter Traditionen und dem liturgisch motivierten Aufbruch der 1950er und 1960er Jahre gelesen werden kann.

INHALT

Einführung

| HINTERGRUND

Interpretation und Wirkung des Faschismus: Totalitarismus und politische Religion

Katholische Kirche und italienischer Staat

| PANORAMA

Architektur und Faschismus

Entwicklungslinien des italienischen Kirchenbaus zu Beginn des 20. Jahrhunderts

| KIRCHENBAU IM WIRKUNGSKREIS VON REGIONALER KULTUR UND PROGRAMMATIK

Erste Versuche einer architektonischen Erneuerung im italienischen Kirchenbau

Liturgische Architektur: Der Kirchenbau Giuseppe Polvaras und der Scuola Beato Angelico

| KIRCHENBAU IN MAILAND UND ROM

Sakralarchitektur zwischen Tradition und Moderne I: Kirchenbau in Mailand

Sakralarchitektur zwischen Tradition und Moderne II: Kirchenbau in Rom

| KIRCHENBAULICHE KRISTALLISATIONSPUNKTE

La ricerca dello stile I: Der Wettbewerb für die Kathedrale von La Spezia (1929/31)

La ricerca dello stile II: Die Wettbewerbe für neue Kirchen in der Diözese Messina (1931-33)

| KIRCHENBAU IM WIRKUNGSKREIS VON AVANTGARDE UND POLITIK

Moderno e italiano I: Razionalismo und Kirchenbau, Studien und Projekte

Moderno e italiano II: Razionalismo und Kirchenbau, Baubeispiele

Faschistischer Kirchenbau?

| EXKURSE

Italienischer Kirchenbau nach dem Zweiten Weltkrieg

Kirchenbau im Dritten Reich am Beispiel der Kirche St. Canisius in Augsburg (1932-34)

| ZUSAMMENFASSUNG

La forza del contesto: Der italienische Kirchenbau in der Zeit des Faschismus zwischen Antagonismus und Integration

| BILDTEIL